Intensivseminar «Nachhaltige Kapitalanlage für Stiftungen»
vom 19. Juni 2013

Das Intensivseminar vermittelte eine Einführung in nachhaltige Vermögensanlagen und ordnete Nachhaltigkeit in den Wirkungskontext Nachhaltigkeit - Impact Investment - Venture Philanthropy ein. Es erläuterte, wie Stiftungen eine nachhaltige Vermögensanlage umsetzen können und was sie dabei zu beachten haben. Ein Praxisbeispiel zeigte auf, wie der Weg zu einer nachhaltigen Vermögensanlage konkret aussehen kann. In einer Speedstorming-Session listeten die Teilnehmer auf, welche Chancen und Hindernisse für Nachhaltigkeit bei Stiftungen bestehen. Die Ergebnisse der Session werden in weitere gemeinsame Aktivitäten mit Stiftungen einfliessen.

Was bei den Teilnehmern besonders gut ankam:

  • "Darstellung des Themas aus verschiedenen Perspektiven und Disziplinen"
  • "Guter Überblick"
  • "Auswahl der Themen" und "Inhaltliche Breite"
  • "Praxisreferate"

0-DSC_1046-2.jpg

Photogalerie

Programm

13:45 Eintreffen, Anmeldung
14:00 Begrüssung und Einführung
14:10 Was bedeutet Nachhaltigkeit im Stiftungskontext?
14:20 Übersicht der Ansätze bei nachhaltigen Geldanlagen
Begriffsklärung – Erläuterung nachhaltiger Ansätze und Assetklassen – Implementierung – Performancevergleiche
15:20 Stiftungen und ihre Depotbanken und Vermögensverwalter
15:50 Pause
16:15 Recht: Fiduciary Duties bei der nachhaltigen Anlage des Stiftungskapitals
16:40 Fallbeispiel und Lessons Learned
17:20 „Nächste Schritte!“ und Schlusswort


anschliessend Apéro

Referenten

Christoph Degen Geschäftsführer proFonds
Lukas von Orelli Direktor Velux Stiftung
Ingeborg Schumacher Director Responsible Investing, Kaiser Partner AG
Stephanie Feigt  Founding Partner, Contrast Capital AG
Peter Wüthrich Project Manager Sustainable Finance, WWF Schweiz
Thomas Streiff BHP Brugger und Partner, Moderation

Mod_dk.jpg

Organisation

Datum
19. Juni 2013

Ort
Hotel Widder
Rennweg 7
8001 Zürich
+41 (0)44 224 25 26
www.widderhotel.ch

Seminarbeitrag

CHF 380.–

Partner

Partner des Intensivseminars vom 19. Juni 2013:

kaiser.partner.png      logo_contrast-capital.jpg

Dank

Herzlichen Dank an die Karl Mayer Stiftung für die Unterstützung des Seminars.